Programm

Hier erhaltet Ihr Informationen über die Angebote auf der GDM-Nachwuchskonferenz 2019. Das Programm umfasst Hauptvorträge, Workshops, Runde Tische und Einzelberatungen.

Programmplan

Zeit Montag, 09.09. Dienstag, 10.09. Mittwoch, 11.09. Donnerstag, 12.09. Freitag, 13.09.
8:00 Frühstück Frühstück Frühstück Frühstück
8:15
8:30
8:45
9:00 Workshop L Workshop K Workshop L Workshop K
9:15
9:30
9:45
10:00
10:15
10:30
10:45
11:00 Anreise Einzelberatung Abschluss
11:15
11:30
11:45
12:00 Runder Tisch
12:15
12:30 Mittagessen Mittagessen Mittagessen
12:45
13:00 Begrüßung Mittagessen
13:15
13:30
13:45
14:00 Hauptvortrag Hauptvortrag Ausflug Hauptvortrag Abreise
14:15
14:30
14:45
15:00
15:15
15:30 PHD-Speeddating Pause Pause
15:45
16:00 Runder Tisch Runder Tisch
16:15
16:30 Pause
16:45
17:00 Runder Tisch Runder Tisch Runder Tisch
17:15
17:30
17:45
18:00 Abendessen Abendessen „Gesellschaftsabend“ Abendessen
18:15
18:30
18:45
19:00 Einzelberatung Einzelberatung Einzelberatung
19:15
19:30
19:45
20:00 Abendprogramm
20:15
20:30
20:45

Hauptvorträge

Während der GDM-Nachwuchskonferenz 2019 werden drei Hauptvorträge angeboten, in denen Expert*innen überblicksartig forschungsrelevante Themen und/oder Methoden präsentieren.

Workshops

Das Programm der GDM-Nachwuchskonferenz 2019 zeichnet sich durch ein umfangreiches Workshopangebot aus, das den Teilnehmer*innen eine aktive und intensive Auseinandersetzung mit den verschiedenen, ausgewählten Themen ermöglichen soll.

Workshops zu quantitativen Methoden

Workshops zu qualitativen Methoden

Workshops zu übergreifenden Methoden

Fachunabhängige Workshops

Runde Tische

Im Rahmen der Runden Tische erhalten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, ihr Forschungsprojekt mit einem Experten oder einer Expertin bzw. den anderen Teilnehmer*innen der Konferenz zu diskutieren. Die präsentierenden Teilnehmer*innen sollen dafür eine kurze Vorstellung zu ausgewählten Inhalten bzw. Fragestellungen ihres Promotionsvorhabens vorbereiten.

Einzelberatungen

Die Teilnehmer*innen erhalten die Gelegenheit, ihr Promotionsvorhaben mit einem Experten oder einer Expertin der Mathematikdidaktik in einer Einzelberatung zu diskutieren. Der Wunsch auf Einzelberatung wird individuell erfragt und der Kontakt zu einem Experten bzw. zu einer Expertin wird durch die Organisatoren hergestellt.